Historische Kampfkünste Europas (HEMA)*
verantwortlich: Nadine Grösch

* Dieses Angebot findet bei Bedarf zweisprachig statt. Anweisungen sind auf Deutsch und Englisch möglich.
  English description below

Im Gegensatz zum asiatischen Raum haben die historischen Kampfkünste Europas teilweise seit dem 17. Jahrhundert keine lebende Tradition mehr und waren lange nur in Form von Fechtbüchern erhalten. Diese Fechtbücher beschreiben zum Teil sehr detailliert Techniken im Kampf mit Blankwaffen, jedoch auch den waffenlosen Kampf. Aus den historischen Kampfkünsten sind einige bekannte Kampfsportarten hervorgegangen, so zum einen das Ringen oder auch das heutige Sportfechten mit Florett, Degen oder Säbel. HEMA Fechten ist der Versuch einer ganzen Szene von Athleten und Historikern die Historischen Kampfkünste Europas aus Quellen zu rekonstruieren und im praktischen Sparring anzuwenden. Dabei werden Konzentration, Auffassungsgabe, Reaktionsfähigkeit und Kreativität geschult.

Thematisch widmen wir uns nicht nur einer Waffengattung, sondern bedienen uns am reichhaltigen Fundus von Paulus Hector Mair's Fechtbuch (1540). Unsere Philosophie dabei ist, dass die übergreifenden Prinzipien des Kampfes beiverschiedenen Waffen die gleichen bleiben. Aktuell trainieren wir als Gruppe Dussack (Protosäbel) und Dolch. Je nach Interessenlage und Kenntnisstand können sich aber auch innerhalb unseres Kurses Studiengruppen zu anderen Waffen oder Quellen bilden.

Wie sowas aussieht könnt ihr euch in unserem YT Kanal anschauen:
https://www.youtube.com/c/fechtkunstschule/

Achtung:

Der Kurs ist nicht alters- oder geschlechtsgebunden. Für das Training benötigt ihr am Anfang lediglich lockere Kleidung und ein Paar dünne Lederhandschuhe. Physische wie auch psychische Gesundheit sind Voraussetzung für die Teilnahme an diesem Kurs.

Der Kursleitung obliegt die Überprüfung der o.g. Voraussetzungen und ggf. Ausschluss einzelner Teilnehmer*innen ohne Rückerstattung der Kursgebühr. Mit Anmeldung bestätigt der/die Teilnehmer*in, dass er/sie von dieser Regelung Kenntnis genommen hat.

 

English

In contrast to Asia, the Historical european martial arts have not had a living tradition since the 17th century and were only preserved in the form of fencing books for a long time. Some of these fencing books describe techniques in combat with edged weapons in great detail, but also unarmed combat. From the historical martial arts, some well-known martial arts have emerged, such as wrestling or today's sport fencing with foil, epee or saber. HEMA Fencing is an attempt by a whole scene of athletes and historians to reconstruct the Historical european martial arts from sources in order to apply it in practical sparring. Concentration, comprehension, responsiveness and creativity are trained.

Thematically, we do not only devote ourselves to one type of weapon, but make use of the extensive pool of Paulus Hector Mair's fencing book (1540). Our philosophy is that the overall principles of combat remain the same across
different weapons. We are currently training as a group dussack (protosaber) and dagger. Depending on the interests and level of knowledge, study groups on other weapons or sources can also form within our course.

You can see what this looks like on our YT channel:
https://www.youtube.com/c/fechtkunstschule/

Attention:

The course is not age or gender specific. For the training you only need loose clothing and a pair of thin leather gloves at the beginning. Physical and mental health are prerequisites for participating in this course.

The course management is responsible for checking the above-mentioned requirements and, if necessary, excluding individual participants without refunding the course fee. By registering, the participant confirms that he/she has taken note of this regulation.

Please note the hygiene regulations of the university and the college sports. Under the "Period" button you can see the individual course dates and also dates, where it doesn´t take place. By clicking on the name of the trainer you can contact the trainer.

Übungsleitung/Foto: Inga Huismann, Christian Stickel, Teilnehmerin Tatjana Tamke

Bitte beachten:

Es gelten die Hygienebestimmungen der Hochschule und des Hochschulsports.

Unter dem Button "Zeitraum" können Sie die einzelnen Kurstermine und ggf. Ausfälle einsehen.
Durch Klick auf den Kursleiter*in-Namen können Sie in den meisten Fällen Kontakt zur Kursleitung aufnehmen.

Please note the hygienic regulations of the university and the sports department. Under the button "Zeitraum" you can see the individual course dates and also dates, when it doesn´t take place. By clicking on the name of the trainer you can (in most cases) contact the trainer.

KursnrNo.DetailsDetailTagDayZeitTimeOrtLocationZeitraumDurationLeitungGuidancePreisCostBuchungBooking
207104Mo
Fr
17:30-19:30
17:00-19:00
Sporthalle Campus, Geb. 54 - Kleinfeld
Sporthalle Campus, Geb. 54 - Großfeld
24.10.2022-05.02.2023Christian Stickel, Inga Huismann
15/ 15/ 30/ 15 €
15 EUR
für Studierende

15 EUR
für MitarbeiterInnen

30 EUR
für Externe

15 EUR
für HSP- und FiduS-ÜbungsleiterInnen der Hochschule FD